Zustiftungen

Zustiften heißt: Gutes tun!

Zustiften ist dann sinnvoll, wennn sich jemand für einen bestimmten Zweck engagieren möchte, ihm aber der Gründungsaufwand einer eigenen Stiftung zu hoch ist. Durch eine Zustiftung erlangt der Zustifter in der Regel keinerlei Rechte. Steht er aber voll und ganz hinter der Arbeit und den Projekten der von ihm ausgewählten Stiftung, kann er mit wenig eigenem Aufwand gezielt und wirkungsvoll fördern.

Im Gegensatz zu einer Spende sind Mittel, die zugestiftet werden, von der empfangenden Stiftung nicht zeitnah zu verwenden. Denn bei einer Zustiftung werden Vermögenswerte dem Stiftungsvermögen einer bereits bestehenden Stiftung dauerhaft zugeführt. Durch die damit verbundene Erhöhung des Stiftungsvermögens erzielt die Stiftung langfristig höhere Erträge und kann somit ihre Zwecke nachhaltiger verfolgen.

(Quelle: www.stiftungen.org / Bundesverband Deutscher Stiftungen)

 

Mit den Erträgen des Stiftungsvermögens kann der Stiftungszweck erfüllt werden. Zusätzlich ist ein persönliches Engagement in den Projekten der Stiftung möglich.

Gern nimmt die Bertold-Anzius-Stiftung Zustiftungen entgegen. Zustiftungen wachsen dabei dem Stiftungsvermögen zu.

Die Stiftung erfüllt die Anforderungen der Gemeinnützigkeit und ist berechtigt, Zuwendungsbescheinigungen auszustellen. Zustiftungen schreiben sie bitte der

Kontoverbindung bei der Wartburg-Sparkasse
IBAN: DE52 8405 5050 0000 1919 22
BIC: HELADEF1WAK

gut.

Gern stehen wir für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.